Schwenkfahnen – für Fans und Werbung

Ein Fußballstadion ohne Schwenkfahnen? Unvorstellbar! Es wäre ein trister Anblick und würde einen Großteil der so aufregenden Atmosphäre einfach verschwinden lassen. Doch Schwenkfahnen findet man nicht nur in Fußballstadien, auch wenn sie dort natürlich haufenweise auftreten.

Schwenkfahnen

Die deutliche Botschaft mit Schwenkfahnen

Ein Plakat ist ein Plakat. Es bewegt sich nicht und wirkt durch das Bild, den Text, die Farben, das Logo oder die Grafik. Ein Werbespot dagegen lebt davon, dass die Bilder sich bewegen, dass der Ton die Botschaft unterstützt. Eine Schwenkfahne liegt irgendwo dazwischen. Das Motiv wird bewegt, es entsteht Leben, wenn man eine Schwenkfahne hin und her bewegt. Die Wirkung ist einfach eine andere und dynamischere, wenn man ein Motiv oder einen Text durch die Luft wirbeln lassen kann, im Wind wehen lässt. Die akustische Botschaft kann durch die Schwenkfahne zwar nicht überbracht werden, aber dafür sind (zumindest im Fußballstadion) die Fahnenträger da. Sie werden nicht müde, ihren Lieblingsverein lautstark zu unterstützen und demonstrieren durch die Fahne, dass sie würdig und wahre Fans sind.

Doch Schwenkfahnen werden auch genutzt, um auf internationalen Veranstaltungen beispielsweise die einzelnen Länder darzustellen (in Form von Nationalflaggen) und Respekt und Toleranz zu zeigen. Sie werden auf großen musikalischen oder sportlichen Ereignissen geschwenkt oder sind dabei, wenn besondere Feiertage begangen werden. Mal sind sie riesig, sodass der Träger schon ein gewisses Maß an Kraft braucht, um sie dauerhaft halten zu können. Mal sind sie eher klein und können problemlos mit einer Hand bewegt werden.

In jedem Fall haben Schwenkfahnen einen optischen Effekt, der einfach wirkt und gut ankommt.

Herstellungsverfahren bei Schwenkfahnen

Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, Schwenkfahnen herzustellen. Da wären zum einen die Fahnen, die nach Muster genäht werden. Sie sind häufig nur einfach gesäumt. Meistens mit einer Doppelnaht konfektioniert sind Schwenkfahnen, die im Siebdruckverfahren hergestellt werden. Oft sind sie mit Metallringen oder Fahnenstocksaum versehen. Die Nachteile des Siebdruckverfahrens bestehen allerdings darin, dass viel Vorarbeit nötig ist, um zu optimalen Ergebnissen zu kommen. Außerdem lassen sich Veränderungen nur mit relativ großem Aufwand realisieren.

Ein ausgezeichnetes Verfahren, um Schwenkfahnen herzustellen, ist der Digitaldruck. Zum einen handelt es sich bei diesem Druck um ein sehr flexibles und überaus schnelles Verfahren. Zum anderen kann man Veränderungen ohne Probleme vornehmen, da keine aufwändigen Vorarbeiten nötig sind. Die Farben, die mit dem Digitaldruck erzeugt werden, sind von bestechender Präzision und Klarheit. Auch ausgesprochen große Schwenkfahnen wirken so in besonderem Glanz. Doch der Druckvorgang allein ist nicht alles, was bedacht werden muss, wenn man eine gute Schwenkfahne herstellen will.

Natürlich ist auch das Material von entscheidender Bedeutung. Man sollte schon 100% Polyester nehmen, es ist stabil und lässt sich ausgezeichnet gut bedrucken. Der Druck sollte auf alle Fälle hochauflösend sein, so können bei Bedarf auch die Portraits geliebter Popstars, Sportler oder Schauspieler auf die Schwenkfahne gebracht werden, ohne dass sie dabei der Lächerlichkeit preisgegeben würden. Im Gegenteil, so manch digitaler Druck lässt den Star wahrscheinlich in besserem Licht erscheinen, als es ein ungeschminkter Blick in den Spiegel könnte.

Schwenkfahnen Stabilisierung

Zum Schluss sollte auch die stabile Verarbeitung eine große Rolle spielen, wenn man sich dafür entscheidet, sich eine Schwenkfahne bedrucken zu lassen. Eine Sicherheitsnaht, möglichst doppelt, die die Fahne komplett umschließt, ist in jedem Fall sinnvoll, schließlich soll die Schwenkfahne auch bei starken Bewegungen, bei Wind oder Regen den Belastungen widerstehen können. Ein starkes Besatzband trägt ebenfalls zu Stabilisierung der Schwenkfahne bei.

Und natürlich liegt es nahe, eine Schlaufe für den Fahnenstab mit anbringen zu lassen. Es mag wie eine Selbstverständlichkeit klingen, dass zu einer Schwenkfahne auch eine Schlaufe gehört, sonst wird sie ja kaum ihren Zweck erfüllen können. Doch sowohl die Doppelnaht als auch das Besatzband oder die Schlaufe sind nicht immer im Lieferumfang enthalten. Es lohnt sich also, bei der Bestellung die Augen offen zu halten und auf die Details zu achten. Damit man die Fahne auch wirklich schwenken kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.