Werbeartikel passend zum Kunden

Flyer als WerbeartikelWenn die Rede von Werbeartikeln ist, dann fällt häufig im selben Atemzug das Wort Werbemittel. Das liegt einerseits nahe, dennoch gibt es andererseits zwischen diesen beiden Begriffen Unterschiede. Es gibt zahlreiche Definitionen und teilweise klingen sie, als würden sie eher etwas verschleiern als erklären wollen. So werden Werbemittel beispielsweise als „die real sinnlich wahrnehmbare Erscheinungsform der Werbebotschaft“ bezeichnet. Werbeartikel dagegen seien „dreidimensionale Werbeträger“ für Firmen. Das alles klingt nicht unbedingt sexy, daher wollen wir uns dem Werbeartikel von einer etwas anderen Seite nähern.

Werbeartikel und Werbemittel: der feine Unterschied

Das Dreidimensionale bringt es eigentlich schon ganz gut auf den Punkt. Werbemittel sind beispielsweise Zeitungsanzeigen, Inserate, Fernseh- und Radiospots. Auch Werbeplakate, Flyer  und Online-Werbung gehören zu der Familie der Werbemittel. Dreidimensional sind sie in aller Regel nicht. Ganz anders Werbeartikel. Bei ihnen handelt es sich um Produkte, die Sie anfassen können, die Klassiker sind sicherlich Kugelschreiber und Feuerzeuge. Doch im Laufe der Zeit hat sich der Werbeartikel zu einem enormen Wachstumsmarkt entwickelt. Von der Vielfalt können Sie profitieren. Und selbstverständlich Ihre Kunden. Denn wenn Sie Werbeartikel verschenken, tun Sie etwas Gutes, Ihre Kunden haben einen direkten Nutzen von Ihren Werbeartikeln. Das ist im Übrigen auch der Grund, warum sie so gut ankommen.

Vorteile von Werbeartikeln

Die Nützlichkeit ist sicherlich der größte Vorteil von Werbeartikeln. Ihre Kunden können die Eigenschaften sofort nutzen und fühlen sich nicht belästigt, sondern sind eher dankbar. Das ist etwas, das Werbung nicht immer bewirkt. Im Gegenteil, oft führt sie dazu, dass Menschen sich abwenden, sich gestört fühlen und keinerlei Vorteile für sich erkennen können. Auch wenn Sie Werbeartikel verschenken, machen Sie Werbung, schließlich geben Sie die kleinen Give-aways nicht ohne Ihren Firmennamen und/oder Ihr Logo aus der Hand. Der Effekt ist aber durchweg positiv. Ein weiteres Plus von Werbeartikeln ist die „Anfassbarkeit“. Menschen haben gern etwas in der Hand, das sie ganz praktisch benutzen können. Das ist mit einer Zeitungsanzeige oder einem Werbeplakat allerdings nicht möglich.
Noch ein entscheidender Vorteil zeichnet Werbeartikel aus. Sie werden verschenkt, das bedeutet, dass Sie Ihren Kunden gehören. Sie werden diese also häufig in die Hand nehmen. Gegenüber einem Plakat, an dem Sie nur kurz vorbeigehen, ist das ein großes Plus.

Werbeartikel – passend zum Kunden

Welche Werbeartikel Sie für Ihre Kunden bevorzugen, ist natürlich abhängig von den finanziellen Mitteln, die Ihnen zur Verfügung stehen. Kugelschreiber oder Feuerzeuge, aber auch Maßbänder oder Schlüsselanhänger sind heutzutage für wenig Geld zu haben, Sie müssen also ganz sicher nicht damit rechnen, riesige Summen investieren zu müssen. Sie können natürlich auch unterschiedliche Werbeartikel einsetzen. Vielleicht gibt es einen kleinen Kreis von Kunden in Ihrem Geschäft, die Ihnen ganz besonders ans Herz gewachsen sind. Nicht nur, weil diese Kunden Ihren Umsatz regelmäßig steigern, sondern weil Sie sie einfach mögen, auch so etwas soll es ja geben. Diese besonderen Kunden können Sie gern auch einmal mit einem hochwertigen Werbeartikel wie einer Uhr oder einem Füller verwöhnen. Sie werden es Ihnen danken, seien Sie sich dessen sicher.

Ihr Logo auf dem Werbeartikel

Selbst wenn Sie beispielsweise T-Shirts oder Jacken als Werbeartikel verschenken, also große Flächen nutzen können, sollten Sie einen Fehler nicht machen: zu viel Information auf Ihren Werbeartikel unterbringen zu wollen. Auf einen Briefkopf gehören wichtige Daten wie Telefonnummer, Anschrift, Fax und zahlreiche andere Informationen. Auf Werbeartikeln sind sie allerdings deplatziert. Es geht nicht darum, sämtliche Möglichkeiten der Kontaktaufnahme aufzuzeigen. Vielmehr soll Ihr Werbeartikel neugierig machen und prägnant sein. Oft reicht das Firmenlogo völlig aus, manchmal kann ein Kürzel oder der Name Ihres Unternehmens die richtige Wahl sein. Pauschal lässt sich das nicht sagen. Aber ein Werbemittel ist keine Litfaßsäule, sondern ein Geschenk von Ihnen für Ihre Kunden. Weniger ist also in diesem Zusammenhang deutlich mehr.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.