Werbefahnen vom Allesdrucker

Werbung mit Fahnen ist nicht kleinzukriegen. Auch im Zeitalter des Internets und der dadurch verbundenen weltweiten Werbemöglichkeiten steht die Fahnenwerbung wie ein Fels in der Brandung. Werbefahnen sind sozusagen der Hinweis auf die Realität, sie werden im freien Raum eingesetzt, nicht in der virtuellen Welt. Und genau dort -im Freien- spielt sich ein Großteil des Lebens ab. Doch die reale Welt bedeutet auch gewisse Herausforderungen. Im Gegensatz zur virtuellen Welt gibt es im wirklichen Leben Dinge wie Regen, Schnee, Kälte oder Sonneneinstrahlung. Damit Sie lange etwas von Ihrer Fahne haben, ist also ein guter Fahnendruck notwendig. Es gibt zahlreiche Verfahren und Methoden des Fahnendrucks, die dazu führen, dass Ihre Werbefahne lange Zeit farbenfroh im Wind wehen kann.

Fahnendruck ohne Lösungsmittel

Das Wichtigste zuerst: die Umwelt. Überall auf der Welt kommt es zu Umweltverschmutzung. Die Regierungen nahezu aller Länder arbeiten daran, die Belastungen, denen die Umwelt ausgesetzt sind, zu reduzieren. Das ist im Sinne aller. Doch man muss nicht nur die Politik in die Verantwortung nehmen, um Umweltschutz zu betreiben. Man kann auch im Kleinen damit beginnen. Zum Beispiel mit dem Fahnendruck. So gibt es Druckverfahren, die komplett ohne Lösungsmittel auskommen. Die Druckerbranche hat sich lange Zeit damit gelassen, die Faktoren des Umweltschutzes in die Arbeitsgänge mit einzubeziehen. Doch umweltverträglicher Fahnendruck ist möglich. Und er führt weder zu höheren Kosten noch müssen Sie als Kunde befürchten, dass der Fahnendruck qualitativ minderwertig wäre. Das Gegenteil ist das Fall!

Hissfahnen

Fahnendruck, wie Sie ihn wollen

Auch der Fahnendruck funktioniert heutzutage digital. Die Werbefahnen selbst sind das “Un-Digitalste”, was man sich nur vorstellen kann. Sie werden aus echtem Stoff hergestellt und wehen nicht etwa virtuell, sondern ganz real im Wind. Die digitalen Faktoren beim Fahnendruck sind zweierlei. Zum einen können Sie auf digitalem Wege ganz einfach Ihr Motiv versenden, das auf die Werbefahne soll. Sie bestimmen, was auf die Fahne soll. Und Sie machen das ganz bequem auf dem Wege der E-Mail mithilfe einer PDF-Datei. Der zweite digitale Aspekt ist das Druckverfahren. Während früher in aller Regel das Siebdruckverfahren verwendet wurde, ist der Digitaldruck dazu gekommen. Und der bietet beste Möglichkeiten.

 

Fahnendruck für Einzelstücke

Das Siebdruckverfahren hat eine ganze Menge Vorteile. Nicht umsonst wird es auch heute noch zu vielen Anlässen verwendet. Es ist zuverlässig und liefert hochwertige Ergebnisse. Allerdings hat es auch einen Nachteil, zumindest wenn es um den Fahnendruck für kleinere Auflagen geht. Bevor es überhaupt zum Fahnendruck kommen kann, sind Vorabreiten nötig. Die Druckmaschinen müssen eingerichtet werden, das ist ein Vorgang, der zuweilen viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Diese Zeit müssen Sie bezahlen. Wenn Sie wirklich nur ein Einzelstück in Auftrag geben, kann der Fahnendruck im Siebdruckverfahren zu aufwändig für Sie sein. Erst bei höheren Stückzahlen rechnet sich der Fahnendruck mit den Einrichtungszeiten für Sie tatsächlich. Diese Einrichtungszeiten fallen beim Digitaldruck komplett weg. Der Fahnendruck kann im Grunde beginnen, sobald Ihre Vorlage vorliegt. Dass Sie neben Zeit dadurch auch Geld sparen, liegt auf der Hand.

BeachFlag

Fahnendruck für alle Fahnen

Was auch immer Sie im Schilde führen, die digitale Drucktechnik lässt sich auf jeder Werbefahne anwenden. Ob Sie nun ins Fußballstadion gehen und mit einer gewaltigen Schwenkfahne die Verbundenheit zu Ihrem Verein demonstrieren wollen. Oder aber ob Sie eine Hissfahne verwenden wollen, um für Ihr Unternehmen zu werben. Der digitale Fahnendruck ermöglicht auch bei geringen Auflagen beste Qualität und eine hervorragende Haltbarkeit Ihrer Werbefahne. Gern werden Werbefahnen auch genutzt, um an Häusern, Fassaden oder Baugerüsten eine Werbeeffekt zu erzielen. Das führt zusätzlich übrigens auch zu einer gewissen Verschönerung, denn so manch ein Gebäude hat schon bessere Tage gesehen und kann durch optische Reize nicht unbedingt überzeugen. Das Gleiche gilt für Baugerüste, die den Anblick insgesamt eher stören. Gerade für großflächige Werbung kann dann wiederum das Siebdruckverfahren die bessere Wahl sein. Letztlich spielt es aber keine Rolle, welcher Fahnendruck für Sie der bessere ist. Entscheidend ist doch, dass Sie alle Möglichkeiten haben. Egal, welchen Fahnendruck Sie dabei verwenden.