Schwenkfahnen

Ein Fußballspiel ohne Nationalflaggen in Form von Schwenkfahnen? Also bitte, nein, das ist undenkbar! Schwenkfahnen gehören ins Fußballstadion wie die Fans selbst, die Spieler und das runde Leder. Sie tragen zu einem ganz erheblichen Maß zur Stimmung bei, sie sind die schwenkbaren Visitenkarten der Fans, die auf Ihnen ihre Leidenschaft kundtun. Doch Schwenkfahnen sieht man nicht nur im Stadion, sondern auch zu anderen Gelegenheiten. Seit der Fußball WM im eigenen Land ist es endlich auch wieder trendig Deutschland Fahnen zu schwenken.

Schwenkfahnen bringen Bewegung ins Spiel

Schwenkfahnen - NationalflaggenDas Besondere an Schwenkfahnen ist sicherlich die Tatsache, dass sie so unglaublich dynamisch wirken. Das haben sie mit anderen Fahnen gemeinsam. Während Plakate oder Printanzeigen eindimensional sind und statisch wirken, entwickeln Schwenkfahnen eine völlig andere Wirkung. Und gerade diese Bewegung ist es, was die Menschen so anspricht. Zudem fällt die Schwenkfahne dadurch auf. Etwas, das sich bewegt, findet mehr Aufmerksamkeit und Beachtung als etwas, das bewegungslos erscheint. Die außergewöhnliche Wirkung von Schwenkfahnen in Fußballstadien kann einiges bewirken. Im schlimmsten Fall jedoch ist das aufregendste am ganzen Spiel die Schwenkfahne selbst. Dann müssen sich die Männer auf dem Rasen etwas einfallen lassen.

Schwenkfahnen: nicht nur sportlich aktiv

Man findet Schwenkfahnen aber nicht nur im Fußballstadion, obwohl man zugeben muss, dass sie dort am häufigsten anzutreffen sind. Aber auch auf internationalen Veranstaltungen werden Schwenkfahnen immer wieder eingesetzt, um ein Ereignis noch besser erscheinen zu lassen. Gerade wenn die Schwenkfahnen mit den Nationalfarben unterschiedlicher Länder bestückt sind, ist die Botschaft natürlich auch die von Toleranz, Respekt und Akzeptanz. Und um wieder die Brücke zurück zum Sport zu schlagen: Häufig sind diese internationalen Veranstaltungen Welt- oder Europameisterschaften und natürlich die Olympischen Spiele. Auch bei Ihnen spielen Schwenkfahnen eine entscheidende Rolle.

Schwenkfahnen sind leicht und doch robust

Kommen wir noch einmal zurück zu den Fußball-Fans, denn sie sind ein gutes Beispiel, um die Anforderungen deutlich zu Schwenkfahne vom Allesdruckermachen, die an Schwenkfahnen gestellt werden. Der echte und wahre Fan fährt nicht nur zu den Heimspielen seines Vereins. Die bis ins Mark verbundenen Fans reisen mit ihrem Club möglichst überall hin. Damit sind nicht nur die Auswärtsspiele innerhalb Deutschland gemeint, sondern gegebenenfalls auch die Partien auf internationalem Terrain. Die Schwenkfahnenträger gehören im Allgemeinen zu den anerkanntesten Fans, denn sie sind ein Synonym für Loyalität und Vereinsverbundenheit. Man braucht nicht viel Fantasie, um sich vorzustellen, dass eine Schwenkfahne einiges aushalten muss, wenn sie oft auf Reisen ist. Daher müssen die Herstellungsverfahren von Schwenkfahnen hochwertige Ergebnisse zur Folge haben. Und das haben sie.

Qualitätsmerkmale von Schwenkfahnen

Je nachdem, wie viel Stabilität von Schwenkfahnen erwartet wird, gibt es unterschiedliche Eigenschaften, über die sie verfügen können. Die einfachste Methode besteht darin, nach Muster zu nähen und die Schwenkfahne nur einfach zu säumen. Sehr viel robuster sind dagegen Schwenkfahnen, die mit einer Doppelnaht konfektioniert werden. Oft werden diese im Siebdruckverfahren hergestellt. Um die Stabilität zu erhöhen, bieten sich Metallringe an, aber auch ein Fahnenstocksaum kann verwendet werden.
Noch ein paar Worte zum Siebdruckverfahren: Als Druckverfahren ist es zwar in der Lage, ausgezeichnete Qualität zu erzeugen und Schwenkfahnen in bester Güte zu garantieren. Doch einen Nachteil darf man nicht unerwähnt lassen. Bevor es zum eigentlichen Druckvorgang kommt, sind einige Vorarbeiten nötig. Ob der Aufwand dieser Vorarbeiten lohnt, um Schwenkfahnen herzustellen, muss im Einzelfall entschieden werden. Für kleine Auflagen bietet sich allerdings auch ein anderes Verfahren an. Gemeint ist der Digitaldruck.
Bei Digitaldruck entstehen ebenfalls Schwenkfahnen, die alles mitbringen, was man sich wünscht. Also hervorragende Farben und natürlich Langlebigkeit der Fahne. Der Vorteil des Digitaldrucks besteht ganz klar in der fehlenden Vorarbeit. Im Gegensatz zum Siebdruckverfahren kann der Digitaldruck sozusagen „auf Knopfdruck“ loslegen, sobald das gewünschte Motiv angekommen ist. Das kann ganz einfach per E-Mail, auf CD oder USB-Stick verschickt werden. Alles andere erledigt die Druckerei. Wer also nur einmalig eine Schwenkfahne drucken lassen oder nur sehr geringe Auflagen produzieren lassen will, der sollte sich für den Digitaldruck entscheiden. Auch wenn er viel auf Reisen ist, weil er immer dort ist, wo sein Verein sich gerade aufhält.