Moderner Werbedruck: Flexibel, schnell und günstig

AlbersdruckDie Werbung hat eine lange Geschichte. Eine Geschichte, die im Laufe der Zeit zahlreichen Veränderungen unterlag. Oft musste Werbung sich neu erfinden, nicht selten litt sie unter Imageproblemen. Auch heute noch kann es passieren, dass eine Werbekampagne nicht die gewünschte Wirkung erzielt und die Menschen nicht etwa bereichert, sondern nur stört. All dessen ungeachtet hat sich der Werbedruck über die Jahrzehnte hinweg nahezu unbehelligt weiterentwickelt. Das Ergebnis dieser Entwicklung ist Qualität auf hohem Niveau.

Broschüren: Vom „Geflatter“ zum hochwertigen Produkt

Broschüren sind, seit es sie gibt, eine ausgezeichnete Möglichkeit, in übersichtlicher Form, aber eben doch mit ausreichend Platz, Produkte oder Dienstleistungen anzupreisen. Allerdings war das früher qualitativ eher bedingt möglich, um es einmal vorsichtig auszudrücken. Heute dagegen ist Broschürendruck auf höchstem Niveau eine Selbstverständlichkeit. Die Papierqualität hat sich ebenso verbessert wie die des eigentlichen Drucks. Natürlich kann man Broschüren in unterschiedlichen Formaten herstellen, mit verschiedenen Papierarten und diversen Bindearten. Schwarz-weiß-Druck ist ebenso realisierbar wie farbiger Druck, wobei die Farben mit modernen Drucktechniken brillant und kräftig erscheinen. Wer heute mit Broschüren wirbt, kann nicht viel falsch machen.

Mehr Informationen durch Kataloge

Kataloge waren früher eher etwas für große Unternehmen, die sich diese Art der Werbung leisten konnten. Aufgrund der Druckverfahren, die früher zum Einsatz kamen und der ausgiebigen Vorarbeiten war es kleineren und mittelständischen Unternehmen nur teilweise möglich, Kataloge herstellen zu lassen. Heute sind die Produktionsweise und der Aufwand deutlich geringer geworden, daher eignen sich Kataloge auch für Unternehmen, die nicht erst ab Auflagen von 100.000 Stück ihre Gedanken in Bewegung bringen.

Wer umfangreiche Produktvielfalt zu bieten hat und diese übersichtlich darstellen möchte, ist also mit dem Einsatz von Katalogen bestens bedient.

Wenn’s prägnant sein soll

Nicht immer braucht man Broschüren oder gar ganze Kataloge, um sich und seine Idee anzupreisen. Manchmal wäre das sogar schädlich bzw. überflüssig.

Ein Beispiel: Ein Reifenhändler hat sich vorgenommen, ein ganz spezielles Angebot für Winterreifen in seinem Geschäft anzubieten. Er hat noch eine Weile Zeit, es ist September, aber er will alles perfekt vorbereiten und überlegt, wie er seine Kunden auf das Angebot aufmerksam machen kann. Da kommt ihm die Idee, ein Poster zu entwickeln.

Doch schon einige Moment später befürchtet der Reifenhändler, dass es mit der Umsetzung nichts wird. Er kann sich keine Werbeagentur leisten, die für ihn ein Motiv und einen prägnanten Satz entwickelt, der seine Idee auf den Punkt bringen. Glücklicherweise hat er einen guten Freund, der sehr kreativ ist und dem ihm anbietet, bei der Gestaltung des Posters zu helfen. Die beiden sitzen an ganzes Wochenende zusammen, entwickeln Ideen, verwerfen sie wieder, feilen an Slogans und einigen sich zum Schluss. Das Poster verspricht, wirklich gut zu werden und im nächsten Schritt begibt sich der Reifenhändler im Netz auf die Suche nach einer Druckerei, die ihm behilflich sein kann.

Davon gibt es unzählig viele und nicht alle überzeugen den Unternehmer. Letztlich entscheidet er sich für Albersdruck, einer Firma, die schon mehr als 40 Jahre am Markt ist und die sowohl vom Internetauftritt als auch vom Preis her den Reifenhändler überzeugt.

Werbedruck für alle!

Zum Schluss möchten wir aufräumen mit dem noch immer weit verbreiteten Vorurteil, dass Werbedruck teuer sei, solange man keine großen Auflagen in Auftrag gibt. Das ist ein Märchen, das aus längst vergangenen Zeiten stammt und längst nicht mehr gilt. Da die Arbeit von Druckereien sehr viel effizienter geworden ist als das früher der Fall war, können in der heutigen zeit auch kleine Auflagen realisiert werden, ohne dass dafür gleich das gesamte Budget angegriffen werden muss. Das ist das Schöne am modernen Werbedruck: Jedes Unternehmen kann es sich inzwischen leisten. Und sei es noch so klein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.