Fotoleinwand günstig

Bedruckte Fotoleinwand auf KeilrahmenDas Lieblingsfoto auf dem Nachtschrank oder im Wohnzimmerregal mag früher einmal ein angemessener Platz gewesen sein. Doch die Zeiten ändern sich und mit ihnen auch die technischen Möglichkeiten. Heute können die schönsten Bilder einfach auf einer hochwertigen Fotoleinwand verewigt werden. Der Effekt hat etwas Kunstvolles und natürlich Stilvolles, die Bilder kommen auf eine außergewöhnliche Weise zu ihrer vollen Entfaltung. Wenn man ein paar Dinge beachtet, bevor man sich die Fotoleinwand bestellt, kann auch nichts schiefgehen und man erlebt keine Enttäuschungen.

Die Fotoleinwand wirkt überall

Längst hat sie die Wände nahezu überall erobert. Die Fotoleinwand hängt in Wohnzimmer, in Schlafzimmer, aber auch in vielen Unternehmen und Büros wird ihre Wirkung genutzt, um die Arbeitsatmosphäre zu verbessern oder den Kunden ein einladendes Ambiente zu vermitteln. Wie genau aber funktioniert das überhaupt mit der Fotoleinwand? Im Grunde ganz einfach. Wenn Sie Ihr digitales Lieblingsfoto ausgesucht haben, wird es ausgedruckt und auf einen Holzrahmenkeil gespannt. Gedruckt wird das Foto auf Leinen, einem ausgesprochen weichen und feinen Material. Es muss übrigens nicht unbedingt das eigene Foto sein, das auf die Fotoleinwand kommt. Natürlich kann man sich auch aus einer Vielzahl an vorgefertigten Fotos entscheiden. Viele Kunden entscheiden sich jedoch für eigene Bilder. Schließlich sind sie Unikate, es gibt sie kein zweites Mal.

Ein wenig Wissen rund um die Fotoleinwand

Sie müssen nicht viel wissen, wenn Sie sich eine Fotoleinwand bestellen. Professionelle Druckereien machen einen ausgesprochen guten Job, sodass Sie sich auf gute Qualität verlassen können. Bei der Auswahl des Bildes sollten Sie jedoch in jedem Fall bedenken, dass nicht das komplette Bild tatsächlich sichtbar ist, wenn die Fotoleinwand fertig ist. Es gibt die sogenannte Tiefenkante, das ist die Kante, um die der Leinenstoff geschlagen wird. Je nach Rahmen kann diese Tiefenkante zwischen 2 und 3 Zentimeter lang sein. Wohlgemerkt: an jeder Seite. Man muss also wissen, dass der äußere Rand des Bildes bis zu einem gewissen Teil nicht sichtbar ist. Sollten Ihnen gerade dort Details des Bildes sichtbar sein, sollten Sie das bei der Auswahl Ihres Bildausschnitts berücksichtigen.

Seitenverhältnis und Auflösung bei der Fotoleinwand

Wenn Sie Ihr Bild auf eine Fotoleinwand spannen lassen wollen, müssen Sie wissen, was für ein Seitenverhältnis Ihr Bild hat. Wenn Sie nicht wissen, was für ein Seitenverhältnis Ihr Foto hat, befragen Sie am besten den Fachmann, der wird Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bei den meisten Digitalkameras beträgt das Seitenverhältnis übrigens 4:3, aber eben nur bei den meisten. Sie sollten also das genaue Verhältnis kennen. Wenn Sie ein Format von 4:3 haben, lassen sich Fotoleinwände von 30 mal 30 problemlos bedrucken, ohne dass es zu Qualitätseinbußen käme.
Zum Stichwort Qualität gibt es natürlich noch einen weiteren Aspekt zu bedenken. Gemeint ist die Auflösung des Fotos. Je höher die Auflösung des Fotos, desto besser ist naheliegenderweise die Qualität der Fotoleinwand. Entscheidend ist der DPI-Wert, also die Punktdichte des Bildes. Wenn wir uns am Beispiel einer Fotoleinwand von 30 mal 30 orientieren, sollte das Bild mindestens einen Wert von 150 DPI haben. Eine geringere Auflösung führt zu Ergebnissen, die Ihnen wahrscheinlich nicht sehr viel Freude machen werden.

Die passende Kamera zur Fotoleinwand

Sollten Sie sich bei Ihrer Fotoleinwand für ein vorgefertigtes Motiv entscheiden, stellt sich die Frage nach der passenden Kamera natürlich nicht. Wenn Sie jedoch selbst als Künstler aktiv werden wollen, ist sie entscheidend für das Endergebnis. Ihr Bild auf der Fotoleinwand wird nicht besser als das Original, wenn Sie also mit einer schlechten Kamera fotografieren, wird auch die beste Fotoleinwand nichts daran ändern können, dass das Bild nicht so wirkt, wie Sie das gern hätten. Da wir nun bereits zweimal von einer Fotoleinwand von 30 mal 30 ausgegangen sind, wollen wir jetzt auch dabei bleiben. In diesem Fall sollten Sie eine Kamera verwenden, die über mindestens 2 Megapixel verfügt. Als Faustregel liegt der Satz nahe, dass die besten Bilder durch die hochwertigsten Kameras entstehen. Es gibt im Internet übrigens zahlreiche Anleitungen, wie Sie Ihre Fotoleinwand ganz einfach und bequem selbst Zuhause herstellen können. Das ist sicherlich eine Option. Fakt ist allerdings auch, dass Sie ganz bestimmt die besten und professionellsten Fotoleinwände erhalten, wenn Sie eine Druckerei beauftragen. Die können das nun einmal am besten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.